Gastronomie

Gekennzeichnet

WO LAFER DRAUF STEHT IST LAFER DRIN

WO LAFER DRAUF STEHT IST LAFER DRIN

WO LAFER DRAUF STEHT IST LAFER DRIN – BACK TO THE ROOTS!

Johann Lafer gibt seinen Jahrzehnte alten Michelin-Stern im Le Val d’Or auf der Stromburg im schönen Nahetal ab und nennt es back to the roots – zurück zu den Wurzeln. Er überrascht mit einem neuen Konzept, das eigentlich kein neues Konzept ist. Denn Lafer hat schon immer das Produkt in den Vordergrund gestellt. Manch einer mag es ihm absprechen, will den “reinen Profit” hinter seinem Tun und Handeln sehen. Darüber lässt sich streiten, oder auch nicht.
Eines kann man diesem Star der Kochszene nicht absprechen: der Umgang mit Produkten war und ist immer respektvoll und sein Qualitätsversprechen hat er nie gebrochen. Wo Lafer drauf steht ist auch Lafer drin – sein ganz persönliches Credo! Und er wird nicht müde, dies..

Weiter lesen
b.e.w trifft – Christian Sturm-Willms – den Aromen-Papam

b.e.w trifft – Christian Sturm-Willms – den Aromen-Papam

Seit mehreren Jahren begleite ich den Wettbewerb Koch des Jahres und begebe mich gerne behind the scenes, um den Talenten über die Schultern zu schauen. Neben einer hochkarätigen Jury treffe ich auch auf die Chefs, die bereits in den Vorjahren Sieger des Wettbewerbs waren. Sie lassen es sich nicht nehmen, ihren jungen Kollegen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Drei Chefs haben den begehrten Titel mittlerweile erkochen können – und sie sind für mich die 3 Musketiere des sogenannten fine dining. Einer davon ist Christian Sturm-Willms, den ich gleichermassen wie die anderen beiden schätze. Mich führt also mein Weg in die alte Bundeshauptstadt nach Bonn, direkt ans Rheinufer. Ich freue mich auf diese Reise – denn schließlich habe ich viele Jahre dort zu Regierungszeiten ein..

Weiter lesen
Weinseminare, Workshops, Vorträge – Sinn, Wirkung, Nachhaltigkeit…

Weinseminare, Workshops, Vorträge – Sinn, Wirkung, Nachhaltigkeit…

Weinseminare, Workshops oder Vorträge über Wein haben mitunter etwas dogmatisches. Und dann hinterlassen beim Zuhörer oftmals den Eindruck, dass Wein etwas Mystisches sei. Eine Lehre über Aromen und Sensorik, die nicht jeder versteht und für die man geboren sein muss. Falsch sage ich – einzig die Leidenschaft zum Produkt führt zum Ziel – und dann selbstredend die dazugehörige Ausbildung! Es gibt in Deutschland und Österreich sehr viele gute Institutionen, die umfangreiche Pakete für die Aus- und Weiterbildung für die Weinbranche geschnürt haben.
Und bitte nicht vergessen: Spass sollen sie bringen, denn nur dann bleiben sie in Erinnerung und das Produkt bleibt nachhaltig interessant.

Während Koch des Jahres in Achern, einer der wohl besten Wettbewerbe in der deutschen Kochszene, hielt..

Weiter lesen
b.e.w trifft – Romana Echensperger MW – Master of Wine

b.e.w trifft – Romana Echensperger MW – Master of Wine

Anfang September 2015 machte es die Runde: Deutschland kürte 3 neue Master of Wine – ein Novum! Damit haben mittlerweile 8 deutsche Weinexperten den begehrten Titel, die schwierigste Herausforderung in der Weinwelt. Ich traf Romana Echensperger, die jüngste deutsche Master of Wine (MW) zu einem launigen Interview.

Ich kenne Romana Echensperger schon einige Jahre aus der Weinwelt.Wir sind beide Mitglied bei Vinissima – das Branchennetzwerk für Frauen im Wein. (mehr …)

Weiter lesen