News


b.e.w trifft – Miguel A. Torres und die Ritter der Tafelrunde

b.e.w trifft – Miguel A. Torres und die Ritter der Tafelrunde

König Artus schuf der Sage nach auf seinem Hof Camelot ein Reich des Guten und rief den „Runden Tisch“ ins Leben, „damit es nicht zu Streitigkeiten um die besten Plätze käme“.

Als Miguel A. Torres zum II. Wine & Culinary International Forum nach Barcelona einlud, fühlte ich mich in gewisser Weise an diese Sage erinnert.

Seiner Einladung folgten rund 80 internationale Sommeliers, Journalisten und Weinkritiker, um einem Event der Superlative rund um das Thema „Wine & Culinary – Creativity & Market“ beizuwohnen. (mehr …)

Weiter lesen
b.e.w trifft – Reinhard Löwenstein

b.e.w trifft – Reinhard Löwenstein

… den Winzer Reinhard Löwenstein vom gleichnamigen Weingut Heymann-Löwenstein

 

Es ist ein einzigartiges Erlebnis, auf diesen kompromisslosen Visionär zu treffen. Kompromisslos, weil auch die Natur kompromisslos ist.

Für Reinhard Löwenstein ist Wein kein Naturprodukt, sondern ein Kind der Zivilisation. Ein kulturelles Konzept … und genau so lässt er die Natur seine Weine produzieren. Er ist nur derjenige, der aus diesem Naturprodukt das Optimum entstehen lässt. (mehr …)

Weiter lesen

Die Moselochsen

…es gibt Ereignisse, die vergisst man in seinem Leben nie! So geschehen am 23.August 2013 im beschaulichen Weinbaugebiet Mosel! Dieser Tag hat sich in die Köpfe mancher Moselwinzer eingebrannt.

Der bekannte spanische Foodjournalist Jakob Strobel y Serra beschäftigt sich gerne mit kulinarischen Themen und nimmt sie kritisch unter seine Feder. Im Rahmen seiner Serie „Abschied von gestern“ für die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat er sich mit dem „verstaubten Image“ der Mosel und seiner Bewohner beschäftigt.

Und sein Bericht schien eine schier gnadenlose Abrechnung mit einem Gebiet zu sein, welches nach seiner Auffassung in schizophrener Art und Weise seinen Aufstieg in die moderne Weltspitze hinter sich gelassen hat und den Untergang in ein von kolossal sturköpfigen Moselmenschen mit dem..

Weiter lesen
Kellergeflüster beim Küchentalk

Kellergeflüster beim Küchentalk

Wer verrät mir seinen Lieblingswein und holt ihn für mich aus dem Keller?

Mit befreundeten Küchenmeistern gehe ich durch die Welt der Kulinarik – quasi durch Keller & Küche! Was dabei herauskommt?

Unser erster Talk startet bald hier…

Weiter lesen
vinalia

vinalia

Erkundet mit mir die Welt der Weine

Hier findet Ihr eine Auswahl von Qualitätsweinen, die Produzenten und deren Geschichten. Lasst Euch inspirieren von meiner Begeisterung für die guten Tropfen dieser Welt – und dabei geht es nicht immer nur um Wein. Es geht im weitesten Sinne um das Flüssige im Glas… und manchmal treffen wir dann auch auf einen Lieblingstropfen von BEW!

Ich nehme Euch mit zu Besuch in die großen Lagen dieser Welt – aber auch die kleineren Parzellen haben hier durchaus Platz. Von Aquitanien im Bordeaux bis hin zur Zeltinger Sonnenuhr…

Und ich verspreche Euch, auf unserer Reise werden wir viel gemeinsam erleben!

E u r e

BEW

 

Weiter lesen
MYTHOS MOSEL – ein persönliches Fazit

MYTHOS MOSEL – ein persönliches Fazit

Auf deutscher Seite mäandert die Mosel auf eine Länge von 240 Kilometern durch die Täler. Diese große Distanz erschwerte in den vergangenen Jahren den Austausch zwischen den Winzern… 

Bestrebungen, das Image des Anbaugebietes Mosel zu verbessern, laufen bereits seit den 80er Jahren. Das Bauwerk „neue Mosel“ besteht aus vielen Mosaiksteinen. Hier nur einige davon…

  • Veranstaltungen wie MYTHOS MOSEL oder SaarRieslingSommer tragen dazu bei, die Netzwerke enger zu spannen und sich besser auszutauschen. Es treffen sich verbandsübergreifend die Akteure aus den unterschiedlichen Gebieten der Mosel, Saar und Ruwer und das WIR-Gefühl wird gestärkt, man hat ein gemeinsames Ziel. Es gibt keine Berührungsängste mehr, sondern es findet ein natürliches Empfehlungsmanagement untereinander statt. Die..
Weiter lesen
Koscherer Wein – eine gelebte jüdische Partnerschaft an Mosel & Saar

Koscherer Wein – eine gelebte jüdische Partnerschaft an Mosel & Saar

“Wir reden nicht darüber, wir handeln“, betont Maximilian von Kunow vom traditionsreichen Familienweingut von Hövel.

Versonnen und mit einem typischen Kunow-Lächeln berichtet er mir über seine Aktivitäten als Winzer. Doch von Kunow ist Realist! „Der Winzer ist Landwirt und als Landwirt ist er von der Natur abhängig und wenn Du von der Natur abhängig bist, dann bist Du machtlos.“ Klar, präzise und emotionslos… (ich hänge förmlich an seinen Lippen, mag ihn kaum unterbrechen)

Und dennoch hat er gemeinsam mit seinem Kollegen Nik Weis vom Weingut St. Urbanshof in Leiwen an der Mittelmosel ein Experiment  gewagt, an dem so manch anderer bereits scheiterte und viel Geld verbrannte. Aber für beide ist es mehr als nur ein Experiment…

Weis und er haben durch ihre Auslandsaktivitäten ein großes..

Weiter lesen
b.e.w trifft – Thomas Bühner la vie Osnabrück

b.e.w trifft – Thomas Bühner la vie Osnabrück

Thomas Bühner, ein bodenständiger und feinsinniger Verführer der Kulinarik. Ich traf ihn in Wien zum Koch des Jahres  und Osnabrück  in seinem Gourmetrestaurant la vie zu einem ausführlichen Interview über seine Philosophie und wie er die Zukunft der modernen Sterneküche sieht. 

Thomas Bühner, Sie kommen aus einem 3 Sternerestaurant, dem la vie in Osnabrück. Wollen Sie uns ein wenig über Ihr Restaurant erzählen? Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?
Zunächst einmal, das la vie ist ja nicht mein Restaurant, es gehört Dr. Jürgen Großmann. Ich bin hier Geschäftsführer und Küchenchef. Das la vie war schon ein Restaurant, bevor ich nach Osnabrück gekommen bin. In Abstimmung mit Dr. Großmann und gemeinsam mit Frau Kanagaratnam habe ich dann versucht, das Restaurant in unserem Stil..

Weiter lesen