Allgemein


B.E.W. trifft – einen japanischen Schönschreiber

B.E.W. trifft – einen japanischen Schönschreiber

Sternekoch Christian Sturm-Willms – ein japanischer Schönschreiber…

…er scheint alles richtig gemacht zu haben. Sollte ich ihn mit 3 Worten beschreiben, so würde ich sagen

  • ehrgeizig
  • unbestechlich
  • neugierig

Der Spitzenkoch im YUNICO in Bonn ist nicht nur ein Abräumer in diesem Jahr, sondern lt. Gault Millau auch DER Aufsteiger am kulinarischen Firmament Nordrhein-Westfalens. Sturm-Willms verteidigte jüngst bereits zum zweiten Mal den begehrten Michelin-Stern, kassierte beim Gault Millau 17 Punkte von möglichen 20  und ist somit verdientermaßen Träger von 3 Hauben, darüber hinaus führt Der Feinschmecker ihn aktuell mit  3 FFF.

Sehr treffend beschreibt der Gault Millau, Sturm-Willms Küche wirke wie eine japanische Tuschezeichnung.

Ich war mehrfach Gast im YUNICO in Bonn und kann die..

Weiter lesen
Mit allen Sinnen geniessen – durch gestaltende Kunst

Mit allen Sinnen geniessen – durch gestaltende Kunst

Mit allen Sinnen geniessen – dazu gehört auch die gestaltende Kunst

Er schafft Raum – er schafft Zwischenraum!

Stephan Guber, geb. 1965 im hessischen Bad Nauheim, stellt in seiner Doppelausstellung „Zwischenräume“ den ecce homo 2.0 im Kontext zu Leib und Leben. Er schafft spirituell, philosophisch Zwischenräume zwischen Mensch und dem Göttlichen, Mensch und Skulpturen sowie Skulpturen und Umgebung.

Seine Werke sind die logische Konsequenz einer Entwicklung. Zunächst erstellt er 2-dimensionale Bilder, bevor er den Raum entdeckt und das Interesse an Einzelbildern verliert. Er lässt die Gestalt in den Raum treten, so dass ein immer komplexer werdendes Betrachten zum folgerichtigen Schritt wird. Dabei hat er bereits heute schon den nächsten Entwicklungsschritt im Auge: Er möchte in Zukunft..

Weiter lesen
Wine-Edutainment – Online-live-Verkostung

Wine-Edutainment – Online-live-Verkostung

Erste Wine-Edutainment – Online-live-Verkostung mit PremiumWeinen vom Kaiserstuhl

Erleben Sie mit Winzern und Kollegen, wie Weinmarketing/Weinverkauf auch in Ihrem Betrieb erfolgreich umgesetzt werden kann. Lassen Sie sich inspirieren von weinaffinen Menschen wie „du und ich“ und profitieren Sie von einem reichen Erfahrungsschatz …

Wir verkosten online live und interaktiv am 30.November von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr mit

(mehr …)

Weiter lesen
Getrocknete Tomaten in der BEW-Küche…

Getrocknete Tomaten in der BEW-Küche…

Ich bin ein absoluter Fan von „getrocknete Tomate“

…und noch mehr bereitet es mir Freude, wenn ich in meiner BEW-Küche überreife Früchte und Gemüse nicht dem Abfall zuführen muss.

Anfang diesen Jahres habe ich beim Perfekten Profi-Dinner mitgemacht und kulinarische Freunde gewonnen. Wir treffen uns regelmäßig und in der letzten Woche durfte ich dann wieder einmal die Gastgeberin sein. Mein Freund Michael Nölke, Foodfotograf und Foodblogger (Salzig-Süss-Lecker) brachte mir verschiedene Gläser „Selbstgemachtes“ mit. U.a. getrocknete Tomaten aus dem eigenen Garten. Nun habe ich leider keine eigenen Tomaten (warum eigentlich nicht? Ab nächstes Jahr soll es so sein!). Aber gute BIO-Qualität geht ja auch.

Die Tomate wurde vermutlich durch Columbus um 1500 nach Europa gebracht. 1500 war auch..

Weiter lesen
Geschmackssache im Ländle…

Geschmackssache im Ländle…

Jakob Strobel Y Serra übt ungewohnt offene  Kritik an Deutschlands Weinbaugebiete, diesmal knöpft er sich das ruhige und beschauliche Ländle vor…

Ich erinnere mich gut an den Aufschrei, als der Autor Jakob Strobel Y Serra am 23.08.2013 die Moselochsen über den Äther schickte. Gemeint waren die Winzer der Mosel mit ihren Fähigkeiten, Möglichkeiten und ihr Potenzial, welches sie nach Meinung von Serra wenig und oftmals gar nicht ausschöpften. Er klagte damals den Mosel-Ballermann an und bezichtigte sogar Deutschlands schönsten Fluss als Schmuddelkind.

 

Der Winzerzusammenschluss Moseljünger hat unverzüglich seinem Namen und seiner Aufgabe alle Ehre gemacht und sich seinerzeit nicht der allgemeinen Empörung angeschlossen. Sie setzten sich zusammen und gaben im damals noch „stillen..

Weiter lesen
Junges Gemüse – Reifer Wein – GDA GenussKultur

Junges Gemüse – Reifer Wein – GDA GenussKultur

Das GDA Landhaus Ammann in Hannover-Waldhausen ist der neue kulturell-kulinarische Treffpunkt für Genuss und Lebensfreude auf gehobenem Niveau. Einmal im Monat finden hier für Bewohner und Gäste exklusive Verkostungs-Events unter dem Motto „GDA GenussKultur“ statt. Dazu eingeladen sind Genussmenschen, die klassische Drinks neu entdecken möchten oder Lust haben, kulinarisch ganz neue Wege zu beschreiten.

Im Mittelpunkt steht jeweils ein saisonaler Anlass oder Thema, zum Beispiel der Beginn der Austernsaison oder das Pre-Tasting des Hannoveraner Genussfestivals VINALIA. Passend dazu werden ausgesuchte Menüs und Getränke verkostet. Auch die musikalische Begleitung ist dem Anlass entsprechend ausgewählt. Eine fachkundige Moderation führt durch den Abend, erklärt die Hintergründe und erzählt..

Weiter lesen
Mosel/Saar/Ruwer 2016 – das Jahr der Superlative

Mosel/Saar/Ruwer 2016 – das Jahr der Superlative

Vorhang auf für Mosel/Saar/Ruwer -2016 das Jahr der Superlative!

Gerade das Weinjahr 2016 in Deutschland hat auf Social Media allerlei „Schrecken“ gezeigt. Kaum ein Bild ließ Gutes erahnen. Der Weinjahrgang 2016 wurde bereits seit Wochen in die untersten Qualitätsregionen niedergeschrieben. Von Frost bis Sonnenbrand, von Starkregen und Hagel bis zur schier unerträglichen Trockenheit, vollgelaufene Keller, Erosionsgefahr, Peronospora (falscher Mehltau), Bodeninfektionen: dieser Jahrgang zeigt sich in all seinen möglichen Facetten.

Das Weinbaugebiet Mosel/Saar/Ruwer

…als fünftgrößtes der 13 deutschen Qualitätsweinanbaugebiete (rund 9.000 ha bestockte Rebfläche) hat ein Jahr der Herausforderungen und grossen Unterschiede verzeichnet. Konnten Winzer einerseits gesundes Lesegut von hoher..

Weiter lesen
Weinland Kroatien

Weinland Kroatien

Kroatien ist geprägt von seinen vielen Inseln, der Adria, der Historie, berühmten Persönlichkeiten und von Kunst & Kultur – aber auch und vor allem durch die Neubelebung des Weines und der Kulinarik.

Diese einzigartige Landschaft hat viel zu bieten – reisen Sie mit mir durch die „Perle des Mittelmeeres“. Von Nord nach Süd – von „Fine Dining“ bis hin zum puristischen Hochgenuss.

Begegnen Sie dem „Van Gogh“ der kroatischen Weinszene, erleben Sie unvorstellbare Steillagen, lassen Sie sich faszinieren von der Leidenschaft eines Weinbauern und treffen Sie auf eine Gastfreundschaft, die ihresgleichen sucht! Gehen Sie mit mir auf eine „Tour für Feinschmecker“ – und besuchen Sie bald dieses einzigartige Land…

Lesen Sie hier in der neuen Ausgabe ECKART – eine Publikation vom Jahrhundertkoch..

Weiter lesen
GenussAgenten sind Weltmeister

GenussAgenten sind Weltmeister

und deutschlands genießer ebenso

…sie trinken seit einigen Jahren konstant im Durchschnitt 4 Liter Schaumwein pro Jahr. Das heißt, wir trinken von den weltweit rund 2 Milliarden produzierten Schäumern immerhin 25%. In Summe trinken wir, zu welchen Anlässen auch immer, mehr als 400 Mio. Flaschen des prickelnden Gesöffs.

Warum ist das so? Was treibt uns an, dass wir es zu jedweder Gelegenheit prickeln lassen?

Einerseits mag es daran liegen: Kaiser Wilhelm I. erließ Ende des 19. Jahrhunderts per Dekret, dass eine Schiffssegnung nur noch mit dem Zerschmettern einer edlen Flasche am Bug erfolgen darf. Seinerzeit war es der deutsche Rieslingsekt „Rheingold“ aus dem Hause Söhnlein in Wiesbaden.

Möglicherweise unterliegt der Konsum auch einem gewissen Snob-Effekt? Denn schließlich durfte bis..

Weiter lesen